Sie tragen
   die Verantwortung

Die Geschäftsleitung

Die Tertianum Geschäftsleitung
Von links nach rechts:
Denise Bundi, Leiterin Region Mitte 2; Nicolas Crognaletti, Leiter Region Romandie; Liliane Niederer, Leiterin Personal, René Alpiger, Leiter Region Ost; Markus Bühler, Leiter Unternehmensentwicklung; Dr. Luca Stäger, CEO; Dr. Matthias Kuratli, Leiter Finanzen; Mirjam Roser, Leiterin Pflege und Betreuung Gruppe; Marianne Häuptli, Leiterin Region Mitte 1; Stefan Brunner, Leiter Region Tessin (nicht Mitglied der Geschäftsleitung).
Dr. Luca Stäger, CEO
Luca Stäger, CEO Tertianum Management AG

Bevor Dr. Luca Stäger im Mai 2010 die Funktion als CEO bei Tertianum übernahm, war er als Direktionspräsident der Schweizer Paraplegiker Stiftung in Nottwil tätig. Seine berufliche Karriere begann bei Price Waterhouse als Berater mit Schwergewicht NGOs, öffentliche Verwaltung und Pharmabranche. Danach war er in folgenden Funktionen tätig: stellvertretender Gesamtprojektleiter und Bereichsleiter Qualität und Controlling bei der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, projektleitender Berater der PuMaConsult GmbH, Zürich und Bern, CEO der Spital Lachen AG und Direktor der Privatklinik Bethanien AG, Zürich.

Dr. Luca Stäger doktorierte 1994 an der Hochschule St. Gallen. Er ist EFQM Assessor und bildete sich u.a. im integrierten Dienstleistungsmanagement weiter. Zudem ist er Stiftungsrat bei der Schweizer Paraplegiker-Stiftung, Mitglied des Verwaltungsrats der Clinica Luganese SA in Lugano und der Sanitas Beteiligungen AG in Zürich, Delegierter der Patria Genossenschaft sowie Stiftungsrat der Swiss University Sports Foundation.

Seit Februar 2019 steht Dr. Luca Stäger auch den Betrieben in der Region Zürich-Ost interimistisch vor.

Dr. Matthias Kuratli, Leiter Finanzen

Bevor Dr. Matthias Kuratli per 1. Januar 2017 die Funktion des Leiters Finanzen bei Tertianum übernahm, war er ab dem 6. November 2015 als Gebietsleiter West tätig.

Bis zu diesem Zeitpunkt leitete er seit März 2012 die 16 Tertianum Residenzen in der Deutschschweiz und im Tessin. Von 2006 bis 2011 war er als Geschäftsführer deutsche Schweiz der Unilabs Gruppe für die Gesamtleitung der 10 Standorte verantwortlich. Vorher arbeitete Dr. Matthias Kuratli als stellvertretender Geschäftsführer, Leiter Finanzen und Administration sowie als Entwicklungsingenieur (Schlegel Gruppe, CarboGen Gruppe und Tegimenta AG). Er verfügt über einen Doktortitel in analytischer Chemie der ETH Zürich und schloss im 2003 einen Executive MBA an der Universität St. Gallen ab. 2016 schloss er den Zertifikatskurs "St. Galler Seminar für systemisch-integratives Management im Gesundheitswesen" am Institut für Systemisches Management und Public Government der Universität St. Gallen ab.

Liliane Niederer, Leiterin Personal
Liliane Niederer, Leiterin Personal, Tertianum

Liliane Niederer leitet seit dem 1. Juli 2019 die Personalabteilung der Tertianum Gruppe. Zuletzt war sie während zwei Jahren als Geschäftsführerin im Tertianum Friedau Frauenfeld engagiert. Davor war sie Leiterin Personalwesen und Ausbildung der SENIOcare Gruppe. Bei der Firmenzusammenführung von SENIOcare und Tertianum übernahm sie die neu geschaffene Abteilung Aus- und Weiterbildung und baute diese erfolgreich auf. Die ausgewiesene Personalfachfrau verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im Personalwesen, in der Führung, sowie in der Aus- und Weiterbildung. Zudem qualifiziert sie ihre als Geschäftsführerin gesammelten Erfahrungen in herausragender Art und Weise für das Amt als Leiterin Personal und Mitglied der Geschäftsleitung.

Markus Bühler, Leiter Unternehmensentwicklung

Markus Bühler ist seit 2011 bei Tertianum; seit 1. September 2017 als Leiter Unternehmensentwicklung. Zuvor war er als Leiter Dienste, Leiter Projektentwicklung und als Leiter Qualitätsmanagement tätig. Als Leiter Qualitätsmanagement baute er das Qualitätsmanagement für die gesamte Tertianum Gruppe auf. Auch war er verantwortlich für die Norm ISO 9001 und bereitete die Zertifizierung von insgesamt 12 Häusern vor. Vor seinem Eintritt bei Tertianum baute er von 2009 bis 2011 als Leiter Qualitätsmanagement beim Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil das Qualitätsmanagement im medizinischen Bereich auf. Auch leitete er die Vorbereitung der Zertifizierung der Radiologie nach der Norm ISO 9001. Von 2007 bis 2009 war Markus Bühler als Qualitätsmanager für die Privatklinik Bethanien tätig.

Herr Bühler verfügt über einen Masterstudienabschluss in Management and Economics an der Universität Zürich. Seither hat er sich zum EFQM-Assessor weitgebildet und einen MAS Real Estate an der Universität Zürich absolviert.

Mirjam Roser, Leiterin Pflege und Betreuung Gruppe
Mirjam Roser

Mirjam Roser ist seit dem 1. September 2017 Leiterin Pflege und Betreuung Gruppe. Zuvor war sie seit Februar 2014 Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin des Tertianum Papillon in Winterthur und seit April 2016 zusätzlich Regionenleiterin Zürich Ost / Süd.

Vor dieser Zeit war sie in verschiedenen Fachfunktionen im Gesundheitswesen in der Schweiz und in Deutschland tätig, unter anderem als wissenschaftliche Mitarbeiterin für den MDS e.V., als Pflegecoach der Pflegeheime der Diakonie Bochum (2011-2012), als Dipl. Pflegefachfrau DNII (HF) in der Wohn- und Arbeitsgemeinschaft Suneboge (2007) und als Dipl. Pflegefachfrau DNI im Alterswohn- und Pflegeheim Schmiedhof (2003 – 2005).

Mirjam Roser ist Dipl. Pflegefachfrau DNII / HF und verfügt über einen Masterabschluss „Management von sozialwirtschaftlichen Organisationen“ der EFH Bochum (2013). Ihren Bachelor in Pflegewissenschaften hat sie ebenfalls an der EFH Bochum erworben (2011). Zudem ist sie Ausbildnerin in der Praxis für Gesundheits- und Krankenpflege und Case Managerin.

René Alpiger, Leiter Region Ost
René Alpiger

René Alpiger ist seit dem 1. September 2017 Leiter der Region Ost. Zuvor war er Leiter Gebiet Nord-Ost/Zentralschweiz bei Tertianum. In der Zeit von 2002 bis 2009 war er Leiter Pflege der interdisziplinären Intensivstation am Stadtspital Triemli. Im Jahr 2009 wurde er zum stellvertretenden Departementsleiter Pflege, Soziales und Therapien und zum Leiter Pflege im Departement Transversale Disziplinen am Stadtspital Triemli gewählt. In dieser Funktion war er zudem Vizepräsident der Aufsichtskommission Höhere Fachschule für Intensiv-, Notfall- und Anästhesiepflege (Z-INA) und Dozent im Fach Ökonomisierung im Gesundheitswesen. Nach über 25 Jahren Erfahrung im Spital übernahm er 2014 die Funktion als Regionalleiter und Mitglied der Unternehmensleitung bei der SENIOcare AG. In dieser Funktion war er zudem Geschäftsleiter im Wohn- und Pflegeheim Christa in Oberuzwil.

René Alpiger ist diplomierter Pflegefachmann FH (BScN) mit Zusatzausbildung als Experte in Intensivpflege. Neben einer höheren Fachausbildung in Pflege und einem Diplom Management im Gesundheitswesen schloss er im 2009 einen Executive MBA im strategischen Management mit Vertiefungsrichtung Dienstleistungsmanagement ab.

Marianne Häuptli, Leiterin Region Mitte 1

Marianne Häuptli ist seit dem 1. September 2017 Leiterin der Region Mitte 1. Seit Februar 2019 verantwortet sie auch die Betriebe in der Region Zürich-West. Zuvor war sie ab Oktober 2016 Leiterin Neueröffnungen/Leiterin Verkauf & Marketing, ab November 2015 Leiterin Verkauf & Marketing und ab September 2013 verantwortlich für den Aufbau der neuen Marke Vitadomo und für die Eröffnung der ersten Vitadomo Seniorenzentren.

Marianne Häuptli blickt auf eine 25-jährige Karriere bei Kuoni Reisen zurück. Sie ist dort 1988 nach ihrer Ausbildung an der Kantonsschule Aarau eingestiegen und trat 2005 als Vice President "Touroperating Langstrecken" in die Geschäftsleitung von Kuoni Schweiz ein. Von 2011 bis 2013 zeichnete sie als stellvertretende CEO Kuoni Schweiz und Senior Vice President des Departements "Sales & Operations" verantwortlich.

Marianne Häuptli hält ein Höheres Wirtschaftsdiplom der Kaderschule IFKS Zürich.

Denise Bundi, Leiterin Region Mitte 2
Denise Bundi _ Tertianum _ Leiterin Region Bern

Denise Bundi leitet seit dem 1. März 2019 die Region Mitte 2. Vorher war sie von 2017 bis 2018 CEO der RehaClinic AG in Bad Zurzach. Von 2004 bis 2016 leitete sie als Direktorin/COO die Klinik Gut AG mit Standorten in St. Moritz und Chur sowie mehreren ambulanten Praxen. Ihr Einstieg ins Gesundheitswesen machte Denise Bundi von 1993 bis 2004 als Leiterin Administration und Hotellerie und Mitglied der Geschäftsleitung in der Klinik Pyramide in Zürich.

Nach der Wirtschaftsmatur absolvierte Denise Bundi die Hotelfachschule in Lausanne und komplettierte ihre Ausbildung mit einem Bachelor of Business Administration sowie einem Executive Master of Healthcare an der Fachhochschule St. Gallen. Weiterbildungen in den Bereichen Qualitätsmanagement und Gerontologie runden ihren Werdegang ab.

Nicolas Crognaletti, Leiter Region West (Romandie)

Nicolas Crognaletti ist seit dem 1. September 2017 Leiter der Region Romandie. Zuvor war er ab März 2016 Leiter Gebiet Romandie/Tessin Tertianum.

Von 2007 bis 2016 war er für die BOAS-Gruppe tätig. Dort hatte er zunächst die Position als stellvertretender Generaldirektor inne, bevor er 2010 zum Generaldirektor befördert wurde. In dieser Funktion war er aktiv am operativen Management von 11 Hotels und 18 Betreuungseinrichtungen für Senioren beteiligt. Bis 2007 bekleidete Nicolas Crognaletti 15 Jahre lang das Amt als Direktor eines grossen Walliser Alters- und Pflegeheims und war von 1998 bis 2009 Präsident der AVALEMS (Vereinigung Walliser Alters-und Pflegeheime).

Neben seinem persönlichen Engagement für die Einhaltung human-ethischer Prinzipien, basierend auf starken Werten wie Qualität, Wohlbefinden, Autonomie und Respekt, setzt sich Nicolas Crognaletti seit jeher für zahlreiche Vereinigungen für die Entwicklung und Zukunft unseres Gesundheitssystems ein.

Nicolas Crognaletti verfügt über einen Abschluss als Pflegefachmann sowie über ein eidgenössisches Diplom in der Leitung sozialer Institutionen. Er ist in der Armee im Grad eines Obersts aktiv.